Nur eine Google-Suche vom Ziel entfernt

Suchanzeigen sind über oder unter den Google-Suchergebnissen zu sehen, wenn Nutzer nach Produkten oder Dienstleistungen suchen, die Sie anbieten. Sie zahlen nur, wenn ein Nutzer auf Ihre Anzeige klickt, um Ihre Website aufzurufen, oder Sie anruft.

Kampagnen im Suchnetzwerk

1

Suchanzeige erstellen

Das Erstellen einer Suchanzeige dauert nur wenige Minuten. Verfassen Sie zunächst einen Anzeigentext, in dem Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen beschreiben.

2

Nutzer mithilfe von Keywords erreichen

Wählen Sie als Nächstes die für Ihr Unternehmen relevanten Keywords aus, nach denen potenzielle Kunden auf Google suchen könnten.

3

Budget für Suchanzeigen festlegen

Geben Sie ein Tagesbudget an und schon kann Ihre Anzeige geschaltet werden.

Wie Nutzer Ihre Anzeige sehen

Wenn ein Nutzer eine Suchanfrage auf Google stellt, die Ihren Keywords entspricht, kann Ihre Anzeige über oder unter den Suchergebnissen platziert werden. So wird der Nutzer auf Ihr Unternehmen aufmerksam und möglicherweise zum Kunden. Kosten entstehen dabei für Sie nur, wenn der Nutzer auf die Anzeige klickt, um Ihre Website aufzurufen, oder wenn er bei Ihrem Unternehmen anruft.

handgefertigte Töpferei

Paulas Töpferwaren – Handgefertigte Keramik

Ad example-business.com

Vasen, Schüsseln und vieles mehr. In der Galerie oder online erhältlich.

Analysieren, lernen und wachsen

Sobald Ihre Anzeigen geschaltet werden, können Sie Berichte erstellen, um die Anzeigenleistung zu analysieren und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Mit verschiedenen Versionen von Anzeigen können Sie testen, welche die beste Leistung erzielt.