Ressourcen

Mehr Kunden gewinnen dank dem Google Displaynetzwerk (GDN)

Zurück zu Ressourcen

Kernaussagen

Anzeigen im Google Displaynetzwerk sind auf relevanten Websites zu sehen. Google Displaynetzwerk-Anzeigen sind optimal auf Zielgruppe, Interessen und/oder demografische Merkmale der Nutzer auszurichten.

  • 1. Mit AdWords Anzeigen im Google Displaynetzwerk schalten
  • 2. Kunden sehen Ihre Anzeigen auf relevanten Websites
  • 3. Ihre Anzeige perfekt auf Ihre Zielgruppe ausrichten
  • 4. Die erhöhte Relevanz Ihrer Anzeige nutzen
  • 5. So geht‘s
  • 6. Anzeige nach Interessen ausrichten
  • 7. Drei Kategorien bei der Interessenausrichtung
  • 8. So grenzen Sie Ihre Anzeige nach Interessengruppen ein
  • 9. Anzeige nach demografischen Merkmalen ausrichten
  • 10. Mit demografischer Ausrichtung noch präziser werben

Was ist Google AdWords

Google AdWords ist ein Online-Werbedienst für Unternehmen, die Anzeigen in den Google-Suchergebnissen und im Google Display Netzwerk schalten möchten.

Weitere Informationen
1
Mit AdWords Anzeigen im Google Displaynetzwerk schalten

Entdecken Sie die Werbemöglichkeiten des Google Displaynetzwerks. Mit über 2 Millionen Websites bietet es die Chance, mit Ihren Anzeigen größere Zielgruppen und Neukunden zu gewinnen.

2
Kunden sehen Ihre Anzeigen auf relevanten Websites

Wenn Sie schon mal beim Browsen auf einer Webseite, beim Lesen eines Artikels oder beim Betrachten eines Videos Werbung auf einem Banner oder in einem kleinen Kasten gesehen haben, dann handelte es sich dabei um eine Displayanzeige. Kunden zu gewinnen, ist mit Google so auch möglich: Über AdWords können Sie Displayanzeigen im Google Displaynetzwerk schalten, das mit einer Sammlung von über 2 Millionen Websites mehr als 90% der Internetnutzer auf der ganzen Welt erreicht.

3
Ihre Anzeige perfekt auf Ihre Zielgruppe ausrichten

Während AdWords-Suchanzeigen immer dann für potenzielle Kunden ausgeliefert werden, wenn sie auf Google nach Ihrem Angebot suchen, sehen Nutzer Ihre Displayanzeigen genau dann, wenn sie Websites des Google Displaynetzwerks besuchen. Doch woran erkennen Sie, ob Menschen, die Ihre Google-Displaywerbung sehen, auch an Ihrem Angebot interessiert sind?

4
Die erhöhte Relevanz Ihrer Anzeige nutzen

Mit den Ausrichtungsfunktionen des Google Displaynetzwerks können Sie selbst bestimmen, wo oder wann Ihre Anzeige geschaltet wird — auf der Basis von Eigenschaften Ihrer idealen Zielgruppe, beispielsweise persönlichen Interessen, Alter oder Geschlecht. Auf diese Weise können Sie Ihre Anzeigen auf Seiten schalten, die direkten Bezug zu Ihrem Geschäft haben, oder sie denjenigen Nutzern im Netzwerk präsentieren, die Sie als Zielgruppe definiert haben.

5
So geht‘s

Der Vorteil dabei ist, dass Sie Ihr Unternehmen, Angebot oder Produkt genau denjenigen Nutzern vorstellen, die daran interessiert sein könnten und sich eher animiert fühlen, auf Ihre Anzeige zu klicken, um auf Ihrer Website mehr darüber zu erfahren – selbst, wenn sie vielleicht aktuell gar nicht danach suchen. So können Sie wesentlich mehr Zielgruppen erschließen und Neukunden gewinnen als über die einfache Suche.

6
Anzeige nach Interessen ausrichten

Richtet sich das Angebot Ihres Unternehmens an eine bestimmte Altersgruppe? An Männer oder Frauen? An Eltern oder Kinderlose? Dann nutzen Sie die demografische Ausrichtung für das Google Displaynetzwerk, um genau festzulegen, wer Ihre Anzeigen präsentiert bekommt.

7
Drei Kategorien bei der Interessenausrichtung

Sie können die demografische Ausrichtung auch mit “Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen” und “Kaufbereite Zielgruppen” kombinieren, um eine enger umrissene, noch relevantere Basis an Neukunden zu gewinnen. Wenn Sie beispielsweise eine Babyboutique betreiben und für Kinderwagen werben, die speziell zum Joggen geeignet sind, könnten Sie Ihre Google-Displaywerbung auf die Zielgruppe “Hat Kinder” sowie auf Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen wie Laufen, Fitness und Sport ausrichten.

8
So grenzen Sie Ihre Anzeige nach Interessengruppen ein

Sie können aber auch bestimmte demografische Gruppen von Ihren Anzeigen ausschließen. Wenn etwa der wesentliche Anteil Ihrer Kunden Senioren sind und Sie Ihr Budget dazu verwenden möchten, nur Menschen in dieser Altersgruppe zu erreichen, können Sie Ihre Kampagne so ausrichten, dass Ihre Anzeigen ausschließlich Nutzern präsentiert werden, die zur Altersgruppe “65 oder älter” gehören.

9
Anzeige nach demografischen Merkmalen ausrichten

Aber denken Sie daran: Je mehr Zielgruppen Sie erstellen, desto weniger Menschen werden Ihre Anzeigen sehen. Testen Sie daher verschiedene Zielgruppen, um zu sehen, mit welchen davon Ihr Umsatz am meisten gesteigert wird.

10
Mit demografischer Ausrichtung noch präziser werben

So legen Sie die demografische Ausrichtung in Ihrer Kampagne fest:

Rufen Sie in Ihrem AdWords-Konto den Tab “Displaynetzwerk” auf.

Klicken Sie auf “+ AUSRICHTUNG” und wählen Sie die Zielgruppen aus, denen Sie eine demografische Ausrichtung zuordnen möchten.

Klicken Sie auf “Ausrichtung hinzufügen”, und klicken Sie die Kästchen für diejenigen demografischen Zielgruppen an, die Sie erreichen möchten.

Wenn Sie Displayanzeigen schalten möchten, um Ihre Werbung in weiteren Teilen des Internets zu verbreiten, ziehen Sie die Ausrichtung auf Zielgruppen über das Google Displaynetzwerk als Teil Ihrer Kampagnen in Betracht. Genau damit können Sie mehr Zielgruppen mit potenziellen Neukunden für sich gewinnen und Ihrem Unternehmen helfen, kontinuierlich zu wachsen.

Noch heute anmelden

Mit AdWords das Geschäft ankurbeln

  • 1Erstellen Sie ein Konto.
  • 2Legen Sie Ihr Budget fest.
  • 3Schreiben Sie Ihre erste Anzeige und entscheiden Sie, wo sie erscheinen soll.

Oder rufen Sie noch heute an und lassen Sie sich von einem Google-Experten zu diesem Thema beraten.

800 5894 941

Mo-Fr, 09:00 - 18:00 Uhr *