Ressourcen

Wie Sie Ihre Markenbekanntheit steigern

Zurück zu Ressourcen

Kernaussagen

  • Markenbekanntheit kann durch Suchanzeigen gesteigert werden.
  • Studien belegen die.
  • Mit dem Google Display-Netzwerk erreicht der Werbende potenzielle Kunden, die nicht expliziert nach den Angeboten des Werbenden gesucht haben.
  • 1. Bringen Sie Ihre Marke voran
  • 2. Steigern Sie Ihre Glaubwürdigkeit und bleiben Sie im Gedächtnis
  • 3. Legen Sie Ihre Kampagnenziele fest
  • 4. Starten Sie mit Suchanzeigen
  • 5. Studien belegen positiven Effekt auf das „Top-of-mind“-Bewusstsein
  • 6. Nutzen Sie Suchanzeigen als Grundlage ihrer Markenkampagen
  • 7. Erfahren Sie mehr zu Studie
  • 8. Wagen Sie den Schritt zum Display-Netzwerk
  • 9. Lesen Sie mehr über die Nutzung des Google Display Netzwerk
  • 10. Schreiben Sie markenspezifische Anzeigen

Was ist Google AdWords

Google AdWords ist ein Online-Werbedienst für Unternehmen, die Anzeigen in den Google-Suchergebnissen und im Google Display Netzwerk schalten möchten.

Weitere Informationen
1
Bringen Sie Ihre Marke voran

Markenkampagnen haben ein Ziel — die Markenbekanntheit Ihres Unternehmens zu steigern, indem Sie mehr Menschen mit Ihrer Botschaft, Ihrer Marke und Ihrer Website bekannt machen. Schaffen Sie das, werden Sie Ihren Kunden als erstes in den Sinn kommen, wenn diese ein Produkt suchen. In einer Welt, in der jeder rund um die Uhr online ist, gibt es nichts Wichtigeres, als Ihren Markenwert mit einem starken Internetauftritt zu untermauern.

2
Steigern Sie Ihre Glaubwürdigkeit und bleiben Sie im Gedächtnis

Unternehmen, die im Internet ihren Bekanntheitsgrad erhöhen, steigern ihre Glaubwürdigkeit, indem sie ihren Kunden den Kontakt zu ihnen erleichtern. Eine erfolgreiche Kampagne schafft positive Assoziationen zu Ihrer Firma und regt Kunden an, sich näher mit Ihrer Marke, Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu befassen. Erfahren Sie, wie Sie mithilfe einer AdWords-Kampagne Ihre Markenbekanntheit steigern können und beginnen Sie, Ihr Unternehmen im Gedächtnis Ihrer Kunden weit vorne zu verankern.

3
Legen Sie Ihre Kampagnenziele fest

Bevor Sie mit dem Aufbau Ihrer Kampagne beginnen, sollten Sie sich genau überlegen, was Sie damit erreichen möchten. Wollen Sie bspw. lokal Ihre Markenbekanntheit steigern, in bestimmten Regionen oder national? Ist es für Sie im Rahmen Ihrer derzeitigen Unternehmensziele wichtiger, Ihre Marke bekannt zu machen als die Aufmerksamkeit auf bestimmte Produkte und Dienstleistungen zu lenken? Klare Ziele zu haben, hilft Ihnen bei jedem Schritt durch den Kampagnenprozess und führt zu einer zielgerichteten, erfolgreichen Markenkampagne.

4
Starten Sie mit Suchanzeigen

Es ist allgemein bekannt, dass Anzeigen im Google-Suchnetzwerk ein effektiver Weg sind, mehr Websitezugriffe zu erhalten. Aber wussten Sie, dass Anzeigen auch einen enormen Effekt auf das Branding und somit auf Ihren Markenwert haben? Eine Studie von Google und Ipsos MediaCT zeigt, dass Suchanzeigen das „Top-of-mind“-Bewusstsein durchschnittlich um 80% anheben. Die Marke ist in diesem Fall die erste von vielen, an die Menschen denken.

5
Studien belegen positiven Effekt auf das „Top-of-mind“-Bewusstsein

In der Studie suchten die Nutzer nach speziellen Begriffen wie „Wanderschuhe“ oder „leistungsstarke Autos“. Danach wurden die Probanden in eine Kontroll-Gruppe und eine Testgruppe unterteilt. Der Kontroll-Gruppe wurde die Seite mit den Suchergebnissen nach der Eingabe der Keywords bei Google (die SERPs) und der Test-Gruppe eine Seite mit Ergebnissen präsentiert, bei denen die Anzeige der Test-Marke die erste von allen Suchanzeigen war:

Anschließend wurden beide Gruppen gefragt, welche Marke ihnen zuerst zu den Suchbegriffen einfällt. Im Durchschnitt nannten 14,8 Prozent der Testgruppe die Test-Marke, in der Kontrollgruppe waren es nur 8,2 Prozent.

6
Nutzen Sie Suchanzeigen als Grundlage ihrer Markenkampagen

Warum ist das so gewesen? Höchstwahrscheinlich, weil die Menschen, die regelmäßig online nach etwas suchen, bereits eine offene Einstellung haben. Wenn sie aktiv nach einem Produkt suchen, das mit Ihrem Unternehmen zusammenhängt und Ihre Marke dabei als erstes erscheint, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Nutzer Ihre Marke am stärksten damit assoziieren. Aus diesem Grund — und weil Sie verschiedene Möglichkeiten haben, Ihre Anzeigen auf Ihre Zielgruppe auszurichten — sollten Suchanzeigen das Fundament Ihrer Markenkampagne darstellen.

7
Erfahren Sie mehr zu Studie

Die Studie können Sie sich im Detail auf der Webseite Think with Google durchlesen.

8
Wagen Sie den Schritt zum Display-Netzwerk

Wenn Sie die Grundlagen von AdWords und Suchanzeigen verinnerlicht haben, starten Sie eine Kampagne über das Google Display-Netzwerk. Google Display-Anzeigen erreichen eine größere Zahl an Menschen, die zwar nicht zwingend danach suchen, was Sie anbieten, aber aus anderen Gründen potenzielle Kunden sind. Sie könnten Ihre Webseite bspw. in der Vergangenheit schon einmal besucht haben oder Websites besuchen, die Ihrem Business ähneln. Diese große, aber relevante Reichweite verleiht Display-Anzeigen ihre markenbildende Kraft. Farbenfrohe Bildanzeigen und sogar Multimedia-Inhalte mit Videos oder Animationen helfen Ihnen, mehr Aufmerksamkeit zu generieren und die Individualität Ihrer Marke auf den ersten Blick in den Mittelpunkt zu stellen.

9
Lesen Sie mehr über die Nutzung des Google Display Netzwerk

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Markenbekanntheit mit dem Google Display-Netzwerk steigern können.

10
Schreiben Sie markenspezifische Anzeigen

Von Ihren Online-Anzeigen bis hin zu Ihren Slogans im Ladengeschäft: Die Art, wie Sie über Ihre Marke sprechen, sollte überall einheitlich sein — egal, wo sie auftaucht. Auf diese Weise erzeugen und stärken Sie das Image Ihrer Marke wie auch Ihre Botschaft an die Kunden. Wenn Sie mit dem Erstellen der Anzeigen beginnen, fragen Sie sich: „Welche Eigenschaften definieren mein Unternehmen?“. Versuchen Sie, Ihrer Firma drei oder vier Adjektive zuzuordnen, von denen Sie glauben, dass diese sie beschreiben und verwenden Sie sie regelmäßig in Ihren Online-Anzeigen. Betreiben Sie zum Beispiel eine kleine Fahrrad-Reparaturwerkstatt, könnten Sie Ihr Geschäft folgendermaßen beschreiben:

zuverlässig

schnell

vertrauenswürdig

Ihre Anzeigen könnten dann so aussehen:

„Halten Sie bei Joes Fahrrad-Werkstatt für einen schnellen, zuverlässigen und vertrauenswürdigen Service.“

Lernen Sie mehr darüber, wie Sie eine überzeugende AdWords-Anzeige erstellen.

Kostenlose Starthilfe von Google: *

800 5894 941

Noch heute anmelden

Mit AdWords das Geschäft ankurbeln

  • 1Erstellen Sie ein Konto.
  • 2Legen Sie Ihr Budget fest.
  • 3Schreiben Sie Ihre erste Anzeige und entscheiden Sie, wo sie erscheinen soll.

Oder rufen Sie noch heute an und lassen Sie sich von einem Google-Experten zu diesem Thema beraten.

800 5894 941

Mo-Fr, 09:00 - 18:00 Uhr *