Kunden in den Laden locken

Kunden in den Laden locken

Mit Google AdWords können Sie sich überzeugend online präsentieren und Kunden auf Ihr Geschäft aufmerksam machen. Hier erfahren Sie, wie Ihnen Onlinemarketing zu mehr Laufkundschaft verhilft.

Online-Werbung hilft Ihnen dabei, potenzielle Kunden auf Ihre Website aufmerksam zu machen – das ist aber noch längst nicht alles. Wussten Sie, dass Sie als Inhaber eines lokalen Einzelhandelsgeschäfts Google AdWords auch dazu nutzen können, mehr Kunden in den Laden zu locken? Laut einer Studie besuchen 50% aller Kunden, die eine relevante Suche auf ihrem Smartphone durchführen, innerhalb eines Tages ein Ladengeschäft. Bei Kunden, die dazu einen Computer nutzen, sind es nur 34%1.

Mit Online-Diensten wie Google Maps ist es für potenzielle Kunden so einfach wie nie zuvor, online genau in dem Moment nach einem Ladengeschäft in ihrer Nähe zu suchen, wenn sie eines benötigen. Taucht Ihr Laden schon in den Suchergebnissen dieser Kunden auf? Erfahren Sie jetzt, wie Sie Ihre AdWords-Kampagne anpassen können, um mehr Laufkundschaft zu gewinnen.

Veröffentlichen Sie Ihren Standort auf Google Maps

Wie können Sie also mehr Kunden anlocken? Sorgen Sie dafür, dass potenzielle Kunden Ihr Geschäft leicht finden können – online und auf der Straße. Stellen Sie sicher, dass Ihr Laden auf Google Maps an der korrekten Position angezeigt wird. Verifizieren Sie dazu den Standort über Google My Business. Das kostet Sie nichts – und potenzielle Kunden, die zu Ihnen kommen möchten, erhalten so eine Wegbeschreibung, sobald sie diese benötigen. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren lokalen Brancheneintrag bei Google My Business bestätigen können.

Anschließend sollten Sie Ihr AdWords-Konto mit Ihrem Google My Business-Konto verknüpfen. So profitieren Sie von speziellen AdWords-Funktionen, die potenziellen Einzelhandelskunden dabei helfen, Ihr Geschäft leichter zu finden. Erfahren Sie jetzt, wie Sie mit diesen Funktionen mehr Kunden in den Laden locken können.

Erreichen Sie Kunden in Ihrer Nähe mit der Funktion “Geografische Ausrichtung”

Nehmen wir an, Ihr Geschäft befindet sich in Berlin-Kreuzberg. Wenn Sie mit Ihrer AdWords-Kampagne mehr Laufkundschaft gewinnen wollen, ist es eventuell nicht sinnvoll, Ihre Anzeige in ganz Berlin zu schalten — Sie würden Ihr Budget in Nutzer investieren, die wahrscheinlich nicht zu Ihnen kommen werden, sofern sie sich nicht in der Nähe befinden.

In diesem Fall hilft die Funktion “Geografische Ausrichtung”. Mit ihr können Sie die Reichweite Ihrer Anzeige auf ein bestimmtes Gebiet begrenzen. Ihre Anzeige wird dann nur bei potenziellen Kunden eingeblendet, die sich nah genug an Ihrem Geschäft befinden, um als Laufkundschaft infrage zu kommen. Die Funktion “Geografische Ausrichtung” eignet sich hervorragend für Unternehmen, die Ladengeschäfte betreiben. Damit locken Sie nicht nur Kunden in den Laden, sondern sorgen auch dafür, dass Sie Ihr AdWords-Budget so effizient wie möglich nutzen.

Mithilfe von Standorterweiterungs-Targeting können Sie Ihre Anzeige genau dann schalten, wenn sich jemand in der Nähe Ihres Geschäfts aufhält.

Mit Standorterweiterungen Ihre Adresse veröffentlichen

Einige potenzielle Kunden möchten ein Ladengeschäft wie Ihres direkt besuchen, ohne sich vorher Ihre Website anzuschauen. Um dieser Laufkundschaft entgegenzukommen, können Sie Standorterweiterungen nutzen. Diese erweitern Ihre Anzeige um eine Adresseinblendung und versorgen Ihre Kunden mit einer Google Maps-Wegbeschreibung zu Ihrem Geschäft. Mobile Anzeigen beinhalten einen klickbaren Link zu Ihrem Ladenlokal. Nutzer können außerdem sehen, wie nah sie sich an Ihrem Geschäft befinden, sofern ihr Endgerät diese Funktion unterstützt. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihren Anzeigen Standorterweiterungen hinzufügen.

Mit Standorterweiterungen gezielt Kunden in den Laden locken

Sie können Standorterweiterungen nutzen, um Ihre Anzeigen noch effektiver auf Ihre Einzelhandelskunden auszurichten.

Die Ausrichtung über Standorterweiterungen funktioniert nach einem anderen Prinzip als die normale geografische Ausrichtung. Bei der herkömmlichen Ausrichtung werden Ihre Anzeigen gemäß Ihren Geboten im von Ihnen vorgegebenen Gebiet eingeblendet. Wenn Sie Standorterweiterungen nutzen, können Sie Ihre Anzeige in einem größeren Gebiet schalten. Gleichzeitig können Sie einen engeren Radius um Ihr Ladengeschäft definieren, innerhalb dessen Sie ein höheres Gebot für dort durchgeführte Suchen festlegen. Die Höhe Ihres Gebots wird automatisch angepasst und es wird wahrscheinlicher, dass Kunden, die sich in der Nähe Ihres Geschäfts befinden und eine relevante Suchanfrage starten, Ihre Anzeige zu sehen bekommen.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Standorterweiterungen gezielt Nutzer erreichen.

Mithilfe von AdWords-Daten mehr Besuche im Ladengeschäft erhalten

“Besuche im Ladengeschäft” ist ein Messwert der Funktion “Alle Conversions” in AdWords. “Besuche im Ladengeschäft” verfolgt, wie weit entfernt von Ihrem Geschäft sich potenzielle Kunden aufhalten, wenn sie Ihre Anzeige sehen, und ob sie daraufhin Ihren Laden besuchen. Auf Grundlage der erfassten Daten schätzt die Funktion, wie viel Laufkundschaft Sie mit Ihrer Anzeige gewonnen haben. Diese Information hilft Ihnen zu verstehen, wie effektiv Sie mit Ihrer Kampagne Kunden in den Laden locken und wie Sie noch bessere lokale Anzeigenkampagnen erstellen können.

Sie fragen sich, warum der Messwert “Besuche im Ladengeschäft” nur eine Schätzung ist? Die Funktion wurde von Google so entwickelt, dass die Privatsphäre und die Daten der Nutzer bestmöglich geschützt sind. Die Messwerte basieren auf anonymisierten Daten einer Stichprobe der Kunden, die den Standortverlauf auf ihrem Endgerät aktiviert haben. Der tatsächliche Standort eines konkreten Nutzers wird dabei niemals an Werbetreibende weitergegeben.

Außerdem bildet “Besuche im Ladengeschäft” nur die Besuche von Laufkundschaft in Ihrem Geschäft ab, nicht aber im Anschluss daran abgeschlossene Transaktionen oder Conversions. Ihr Geschäft muss zudem einige Voraussetzungen erfüllen, um die Funktion nutzen zu können. Hier erfahren Sie mehr darüber, ob “Besuche im Ladengeschäft” für Ihre Kampagne infrage kommt.

In diesem Blogeintrag finden Sie weitere Informationen zu “Besuche im Ladengeschäft”.

Unterschätzen Sie nicht, wie gut Onlineanzeigen Ihnen dabei helfen können, Kunden in den Laden zu locken.

Mit einer AdWords-Kampagne, die potenzielle Kunden dabei unterstützt, Ihr Geschäft auf ihren Bildschirmen und auf der Straße zu finden, erreichen Sie mehrere Dinge: Sie erscheinen für Kunden in der Umgebung auf Google Maps als verlässliche Anlaufstelle für die Produkte oder Dienstleistungen, die sie benötigen. Gleichzeitig schaffen Sie ein einfacheres, besseres Einkaufserlebnis und ziehen mehr Laufkundschaft an.

1https://think.storage.googleapis.com/docs/how-advertisers-can-extend-their-relevance-with-search_research-studies.pdf

Kostenlose Starthilfe von Google: *

800 5894 941

adwords icon

Jetzt durchstarten mit Google AdWords

Mit AdWords das Geschäft ankurbeln

  • Machen Sie Werbung auf Google – und darüber hinaus.
  • Ob lokal oder global.
  • Mit uns erreichen Sie die richtigen Menschen im richtigen Moment.
  • ALLE VORTEILE ANSEHEN  

Empfohlene Artikel

Wenn Sie 10 € oder mehr pro Tag für AdWords-Anzeigen ausgeben, unterstützen Sie unsere Experten kostenlos bei der Erstellung und Optimierung Ihrer Werbeanzeigen. * Für Kunden, die 10 € pro Tag oder mehr ausgeben wollen (Mo-Fr, 09:00 - 18:00)